Ana səhifə

Nachlese „klima in der krise last exit kopenhagen


Yüklə 9.5 Kb.
tarix22.06.2016
ölçüsü9.5 Kb.
NACHLESE „KLIMA IN DER KRISE – LAST EXIT KOPENHAGEN“

 

Von allen Vorträgen wurden kurze Berichte zusammengestellt, die Sie auf unserer Website www.paulofreirezentrum.at finden; Power-Point-Präsentationen der ReferentInnen sind beigestellt:



 

- Eröffnung der Nachtagung 2009 „Klima in der Krise – Last Exit Copenhagen“

Der Klimawandel ist ein von Menschen verursachtes Phänomen, das besonders nach 1945 einsetzte. Heute sind die Auswirkungen der Veränderungen sogar noch schlimmer, als in vergangenen „Horrorszenarien“ ausgemalt wurde. Helga Kromp-Kolb von der Boku Wien eröffnete die Nachtagung „Klima in der Krise“ mit einer drastischen Darstellung der Klimasituation. Thomas Zobernig berichtet unter: http://www.paulofreirezentrum.at/?art_id=891

 

- Anpassungen an den Klimawandel – Bedingungen, Möglichkeiten, Stolpersteine



Strategien der Anpassung an den Klimawandel, aber auch ihre Grenzen wurden im zweiten Vormittagsteil der Nachtagung „Klima in der Krise – Last Exit Kopenhagen“ von Sven Harmeling (Germanwatch) beleuchtet. Andreas Zahner

(CARE) und Max Santner (Rotes Kreuz) stellten im Anschluss „best practice“ Modelle aus betroffenen Ländern vor. Mehr dazu von Anna Wintersteller unter: http://www.paulofreirezentrum.at/index.php?art_id=894

 

- Kurz vor Kopenhagen – Ziele und aktueller Stand der Verhandlungen



Die Vorverhandlungen zu Kopenhagen waren nicht unbedingt viel versprechend. Die mangelnde Bereitschaft vieler AkteurInnen hemmte mögliche Fortschritte, zu wenige Annäherungen konnten erreicht werden. Wie angesichts dieser Situation nun am besten vorzugehen wäre, wurde bei der Nachtagung am 11. November diskutiert. Thomas Zobernig berichtet unter: http://www.paulofreirezentrum.at/index.php?art_id=893

 

- „Klima in der Krise“: Politische Strategien der Umsetzung



Der Klimawandel ist zum grossteil den Industrieländern zuzuschreiben, doch bis jetzt bleiben verantwortungsbewusste Handlungsstrategien eher aus, die Situation verschlechtert sich weiter. Über konkrete politische Handlungsmöglichkeiten und Klimaschutzmaßnahmen wurde im letzten Teil der Nachtagung am 11. November diskutiert. Christina Haslehner fasst zusammen

unter: http://www.paulofreirezentrum.at/index.php?art_id=892

 

 

Weitere Informationen und Fotos können auf der Website der Allianz Klimagerechtigkeit (http://www.klima-allianz.at/) nachgelesen werden.



 

 

Dokumentation auf okto-TV



 

Weiters ist derzeit ein halbstündiger Dokumentarfilm zur Veranstaltung in Arbeit, der diese und nächste Woche auf okto-TV ausgestrahlt wird. Er fokussiert auf den Vortrag von Prof. Helga Kromp-Kolb.

 

Ab morgen wird auf http://okto.tv/andererseits/ eine etwas längere Version dieser Dokumentation zu sehen sein.



 

Ausstrahlungstermine des Filmes (kurzfristige Programmänderung vorbehalten):

Do., 3. Dezember 2009, 21.00 Uhr, 2.05 Uhr und 6.10 Uhr

Fr., 4. Dezember 2009, 19.00 Uhr

Sa., 5. Dezember 2009, 17.00 Uhr und 5.50 Uhr

So., 6. Dezember 2009, 15.00 Uhr

Mo., 7. Dezember 2009, 17.00 Uhr

Di., 8. Dezember 2009, 1.05 Uhr und 15.00 Uhr

Mi., 9. Dezember 2009, 4.10 Uhr und 13.00 Uhr

Do., 10. Dezember 2009, 11.00 Uhr



 

Wie kann man okto-TV empfangen?



Okto ist nur im Wiener Telekabel TV auf Kanal 8 zu empfangen, oder im Internet unter http://okto.tv/?page_id=55.

 

 


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©kagiz.org 2016
rəhbərliyinə müraciət