Ana səhifə

Baumaßnahme auf der Pastoriusstraße in Krefeld-Linn Wohnstätte Krefeld baut Häuser für Paare mit mehr als drei Kindern, aber auch Mehrgenerationen-Wohnen ist möglich


Yüklə 5.45 Kb.
tarix22.06.2016
ölçüsü5.45 Kb.
Wohnstätte Krefeld AG
Presseartikel

Baumaßnahme auf der Pastoriusstraße in Krefeld-Linn
Wohnstätte Krefeld baut Häuser für Paare mit mehr als drei Kindern, aber auch Mehrgenerationen-Wohnen ist möglich
Ein Haus mit Garten: Das ist in Linn für sechs Familien bald möglich. Mit den Arbeiten auf der Pastoriusstraße wurde Ende 2008 begonnen und im November diesen Jahres sollen die Häuser bezugsfertig sein.
„Mit der Maßnahme setzt die Wohnstätte Krefeld ihre familienfreundlichen Aktivitäten am Krefelder Wohnungsmarkt der vergangenen Jahre fort, denn die Häuser stehen nicht zum Verkauf, sondern können von Familien ab einer Größe von 5 Personen oder mehr angemietet werden“, sagt Peter Schwarz, Abteilungsleiter Hausbewirtschaftung der Wohnstätte Krefeld.
Da die Errichtung der Häuser mit öffentlichen Mitteln gefördert wurde, ist die Anmietung jedoch nur mit Wohnberechtigungsschein möglich. Diesen erhalten Mietinteressierte in Abhängigkeit von ihrem Familieneinkommen. Die Einkommensprüfung und Beantragung erfolgt bei der Stadt Krefeld, Fachbereich Soziales, Senioren und Wohnen. Es empfiehlt sich, direkt die erforderlichen Unterlagen vollständig mitzubringen (Hinweise dazu auf den Internetseiten der Stadt Krefeld und der Wohnstätte Krefeld AG).
Die Miete ist aufgrund der Förderung mit einer Anfangsmiete von 4,85 € pro m²-Wohnfläche im Monat entsprechend günstig. „Dies bietet auch großen Familien in der Stadt die Chance auf ein Haus mit Garten“, so Peter Schwarz weiter.
Die Häuser bestehen aus fünf Zimmern mit Bad und einem barrierefreien Gäste-WC. Sie haben eine Wohnfläche von 117,-- m² und sind nicht unterkellert. „Jedes Haus verfügt aber über einen größeren Kellerersatzraum im Dachgeschoss“, darauf weist Architekt Christian Kraus hin, der die Maßnahme geplant hat.
„Weil die Parkplatzsuche im Bereich der Pastoriusstraße problematisch ist, sollen auf dem Grundstück der Wohnstätte Krefeld AG über die erforderliche Anzahl hinaus weitere Stellplätze geschaffen werden. Die Stellplätze stehen dann neben den Mietern der Häuser, auch anderen Anwohnern zur Anmietung zur Verfügung, wobei hier die endgültige Miete noch nicht festgeschrieben ist “, erläutert Schwarz zudem.
Ansprechpartnerin: Frau Deda, Tel.: 02151 / 6327-74, sylwia.deda@wohnstaette-krefeld.de

Krefeld, 29. Juni 2009


Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©kagiz.org 2016
rəhbərliyinə müraciət